Schießsport

Jugend und Schießsport

NWDSB Nord West Cup 2016

Große Ehre für unsere Jüngsten Schießsportler.

Für den NWDSB Nord West Cup 2016 bekamen Jonas und Maximilian aus unserer Jugendabteilung eine Einladung, den Stader Bezirk in der Disziplin Lichtgewehr Freihand zu vertreten.

Der Nordwest-Cup ist ein jährlich ausgetragener, landesverbandsinterner Wettkampf der NWDSB-Mitgliedsbezirke.

Hierbei treten für jeden Bezirk eine festgelegte Anzahl an Schützen aus den Nachwuchsklassen an. Angeboten werden die Disziplinen Luftgewehr Freihand und Dreistellungskampf (3×10), Luftpistole (Einzellader und mehrschüssige LuPi), Bogen Halle (Recurve) sowie das Lichtpunktschießen (Pistole und Gewehr).

In jeder Wettkampfklasse können die angetretenen Schützen Punkte für ihren Bezirk erringen. Es erfolgt eine Wertung für jede Disziplin und eine Gesamtwertung. Zur Gesamtwertung werden die Punkte aus den vier stärksten Wettkampfklassen jedes Bezirks zusammengezählt.

Alleine die Einladung an diesem Wettbewerb teilzunehmen ist schon etwas besonderes, da natürlich auch der Stader Bezirk versucht sein Team möglichst nur aus den absolut Besten Schützinnen und Schützen zusammen zu stellen. Das wir in diesem Jahr in der Disziplin Lichtgewehr mit dazu gehören, freut uns natürlich sehr.

Früh morgens um 7:00Uhr ging es dann schließlich los. Ab diesem Moment war fast alles Neuland für unsere beiden Teilnehmer. Vorher kannten sie schließlich nur die Winterrundenwettkämpfe auf dem eigenen Schießstand. Einen kleinen Vorteil hatte Max, der im Vorjahr schon an den Bezirksmeisterschaften des BSV Stade teilnahm, und dort auch als Sieger aus dem Wettbewerb ging. Der Tag begann mit dem zusammenstellen und einpacken der Wettkampfausrüstung und einer knapp zweistündigen Anfahr nach Bassum. Je näher der Wettkampfstart rückte, desto mehr machte sich dann auch bei dem ein und anderen etwas Nervosität breit. Am Ziel angekommen gab es schließlich ein großes Erstaunen, wie riesig die gesamte Anlage  im Vergleich zu dem heimischen Schießstand ist. Nach einer kurzen Einweisung und Erledigung der Formalen Dinge durch die Stader Organisatorin Steffi (ein großes Lob an sie, für die tolle Betreuung und Organisation vor Ort) ging es dann um 9:30Uhr auch schon für Maximilian an den Start. Nach einer leicht nervösen ersten Serie konnte er sich in der zweiten Hälfte fangen und ging mit einem guten Ergebnis von 177,2 Ringen aus dem Wettkampf. Anschließen galt es dann die 90 Minuten bis zum Wettkampfstart von Jonas zu überbrücken. Die Zeit wurde genutzt um sich alle anderen Disziplinen, die außerdem geschossen wurden, anzuschauen. Um 11:30 Uhr durfte schließlich auch Jonas sein Können unter Beweis stellen. Die für ihn doch recht lange Wartezeit hatte ihn mittlerweile dann leider auch etwas nervös gemacht, so dass auch er die Erste Serie brauchte um in den Wettkampf zu kommen. Mit 182,4 Ringen verfehlte er den Sprung auf das Siegertreppchen leider ganz knapp.

Insgesamt sind die Ergebnisse der beiden mit „Sehr Gut“ zu bewerten, da ja schließlich fast alles Neuland für die beiden war. Entsprechend groß ist auch die Freude und der Stolz bei den beiden Jugendleitern Lars und Thorsten.

Die gesamten Ergebnisse findet ihr auf der Internetseite des NWDSB unter folgendem Link:

http://www.nwdsb.de/images/Dateien/Ergebnisse/Nordwest_Cup/2016/NWC2016_Ergebnisliste.pdf

 

Jugend Herbstmeisterschaft 2010

Treffernadeln

Kristina 48 Ringe
Celina 47 Ringe
Vanessa 45 Ringe
Sarah 45 Ringe
 
Jugendpokal
 
1. Platz Kristina 92 Ringe
2. Platz Celina 91 Ringe
3. Platz Anastasia 88 Ringe
4. Platz Tjorven 77 Ringe
 
Glückspreisscheibe
 
1. Platz Jannek 971 Punkte
2. Platz Vanessa 963 Punkte
3. Platz Celina 950 Punkte
4. Platz Malte 886 Punkte
5. Platz Kristina 794 Punkte
6. Platz Marrek 790 Punkte
7. Platz Anastasia 778 Punkte

 

Samtgemeindepokalschießen 2010

Suuuper Leistung!!!

Mit ihren 97 Ringen war Vanessa beim diesjährigen Samtgemeindepokalschießen die Beste in der Hammaher Damenmannschaft.

Wie großartig diese Leistung ist, zeigt die Tatsache, dass in den letzten 20 Jahren nur zweimal überhaupt ein besseres Ergebnis von unseren Mädels/Frauen erzielt wurde.

Hierzu gratuliert der gesamt Vorstand recht herzlich.