Sch├╝tzenfest

Hier findet Ihr alle Informationen zu unserem Schützenfest.

Kinderwürdenträger

Seit September 2013 kann im Schützenverein Hammah auch schon im Alter von unter zwölf Jahren geschossen werden.

Ermöglicht wird dieses durch sogenannte „Lichtgewehre“. Hier werden die Treffer mithilfe eines Lichtstrahls ermittelt.

Alle Kinder ab neun Jahren sind herzlichst eingeladen diese Art des Schießens auszuprobieren. Wir trainieren immer donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr auf unseren Schießstand im Landhaus Hammah.

Dieser Umstand hat uns auch dazu bewogen die Kinder- und Jugendwürden auf dem Schützenfest neu zu regeln.

Ab dem Jahr 2014 werden unsere Jüngsten Würdenträger in drei Altersklassen ermittelt.

Neu ist die Altersgruppe von neun bis elf Jahren die mit dem Lichtgewehr schießen und die Bezeichnung Jugendkönig / Jugendkönigin in der Altersgruppe von zwölf bis fünfzehn Jahren.

Prinz / Prinzessin
Diese Würde wird bei Vogelstechen ermittelt.
Teilnehmen dürfen alle Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren, die in der Gemeinde Hammah wohnen, oder deren Eltern Mitglied im Schützenverein Hammah sind.
Es wird nach Geschlechtern  getrennt, so dass ein Prinz und eine Prinzessin gekürt werden.

Kinderkönig / Kinderkönigin
Diese Würde wird mit dem neuen Lichtgewehr ermittelt.
Teilnehmen dürfen alle Kinder im Alter von neun bis elf Jahren, die in der Gemeinde Hammah wohnen, oder deren Eltern Mitglied im Schützenverein Hammah sind.
Hier schießen Jungen und Mädchen zusammen in einer Gruppe, so dass entweder eine Kinderkönig oder eine Kinderkönigin proklamiert wird.

Jugendkönig / Jugendkönigin
Diese Würde wird mit dem Luftgewehr ermittelt.
Teilnehmen dürfen alle Kinder im Alter von zwölf bis fünfzehn Jahren, die in der Gemeinde Hammah wohnen, oder deren Eltern Mitglied im Schützenverein Hammah sind.
Auch hier wird in einer gemischten Gruppe geschossen, so dass entweder ein Jugendkönig oder eine Jugendkönigin gekürt wird.

Wie bisher auch schon, gibt es somit insgesamt vier Würdenträger bei den Kindern bzw. Jugendlichen. Hierdurch ist sichergestellt, dass sich der finanzielle Aufwand für die Eltern der Kinder in einem sehr überschaubaren Rahmen hält.
Durch unsere langjährige Erfahrung im Jugendbereich wissen wir, dass es in diesen Altersgruppen keine grundsätzlichen Leistungsunterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt, so dass beim Kinderkönig/-in und Jugendkönig/-in weder die Mädchen noch die Jungen Vor- oder Nachteile haben.

Zur Beantwortung von Fragen zu diesem Thema steht der Vorstand, und allem voran der Jugendleiter Lars Mehrwald, gerne bereit.

 

Informationen_Kinderwüdenträger